Die Vorteile der Hörbuchnutzung

Fast jedes erfolgreiche Buch wird heute auch als Hörbuch angeboten. Dieses Genre ist nicht mehr alleine eine technische Spielerei, sondern ernstzunehmender Teil im Produktmix eines Verlages. Der Grund, warum Verlage in Hörbücher investieren ist, weil die Kunden sie lieben. Denn Hörbücher bieten eine Unmenge an Vorteilen. Platzsparen zum Beispiel: Wer in der Vergangenheit umgezogen ist, wird sich erinnern, wie schwer dieListening-headphones-Garry-Knight-Flickr-930x616 Bücherkisten waren. Aber auch wer in den Urlaub fährt, kann sich einfach einige Hörbücher auf sein Telefon oder seinen Musikplayer laden und kann so Gewicht und Platz im Koffer sparen.

Ein weiteres Argument das für die Hörbücher spricht ist, dass man seine Hände frei hat und trotzdem ein Buch genießen kann. Und da gibt es viele Situationen in denen dieser Vorteil zu Tage kommt. Beim Bügeln zum Beispiel, oder bei Hausarbeiten generell. Das ist oft eine langweilige Tätigkeit, aber mit einem Hörbuch macht das plötzlich Spaß. Auch beim Autofahren, vor allem bei längeren Fahrten, sind Hörbücher eine gute Unterhaltung und können die Monotonie der Autobahn etwas aufheben. Das Gleiche gilt übrigens für Zugfahrten. Und manche Pendler schwören auf Hörbücher auch in der S-Bahn, in der es oft so voll ist, dass man ein Buch gar nicht halten kann. Im Flugzeug funktioniert das Hörbuch sogar manchmal als perfekte Einschlafhilfe.

Ebenfalls sehr hilfreich ist, dass man jederzeit ein Hörbuch stoppen kann und wieder weiter hören, wenn man wieder Zeit hat, und zwar genau an der Stelle, an der man aufgehört hat. Und ebenso angenehm ist es natürlich, dass man jederzeit viele Hörbücher mit sich tragen kann, und deshalb auch immer eine Auswahl hat.

Heute sind Hörbücher längst hochprofessionell produziert und bieten einen absoluten Hörgenuss. Immer mehr berühmte Schauspieler sprechen heute Hörbücher und sichern somit eine hohe Qualität des Vortrags. Längst gibt es übrigens auch Sachbücher als Hörbücher, man kann also beim Bügeln oder im Zug nicht nur seine Arbeit erledigen oder Reisen, sondern praktischerweise auch lernen und sich weiterbilden.