Kostenlose Hörbücher in Ihrer Leihbücherei

Hörbücher können im Vergleich zu gedruckten Büchern recht teuer sein. Dies ist verständlich, denn der Hersteller muss einen erheblichen Aufwand betreiben, um sie zu gestalten und zu produzieren. Trotzdem werden sie, genau wie B
ücher, wahrscheinlich selten mehr als einmal genutzt. Da ist es ratsam, sich eine kostengünstige Al11ternative zum Kauf von Hörbüchern zu suchen.

So ist es praktisch, wenn die örtliche Leihbücherei auch Hörbücher zur Verfügung stellt. Meist ist die Auswahl nicht besonders groß, aber die Hörbücher können oft zum gleichen Preis ausgeliehen werden, wie die gedruckten Bücher. Natürlich kostet die Mitgliedschaft in der Bücherei auch Geld, doch der Beitrag ist meistens nach dem Ausleihen ein paar weniger Bücher wieder ausgeglichen.

Wer sich nicht mit der kleinen Auswahl seiner örtlichen Bücherei zufriedengeben will, kann sich auch in der nächst größeren Stadt umschauen. Dort sind die Büchereien größer und bieten wahrscheinlich eine bessere Auswahl an Hörbüchern. Um sich eine erfolglose Fahrt zu ersparen, kann man auch vorher anrufen oder eine E-Mail schreiben, um nachzufragen, welche Hörbücher genau zur Auswahl stehen. Auch hier ist mit Kosten zu rechnen, wahrscheinlich sogar etwas höher als die der Gemeindebücherei.

Eine weitere Möglichkeit sind Online-Leihbüchereien. Dort kann man sich anmelden, eine bestimmte Datei für einen gewissen Zeitraum ausleihen, und sie danach wieder löschen bzw. zurückgeben. Es funktioniert auch ähnlich wie in einer echten Bücherei, denn die zur Verfügung stehenden Lizenzen für einzelne Werke können alle zum gleichen Zeitpunkt vergriffen sein. Für diesen Fall gibt es auch online Wartelisten, in die man sich eintragen kann. Diese Möglichkeit bietet die größte Auswahl an Hörbüchern, ist aber auch am teuersten. Häufig gibt es jedoch verschiedene Mitgliedschaften, die je nach Anzahl der ausgeliehenen Bücher pro Monat mehr oder weniger kosten.

Ganz umsonst sind Hörbücher wohl kaum zu bekommen, außer sie wurden illegal heruntergeladen. Die Nutzung solcher Dateien sollte vermieden werden, da dies rechtliche Konsequenzen haben kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.