Was sind die verschiedenen Hörbuchformate?

Hörbücher haben viele Vorteile. Natürlich werden sich Puristen darüber aufregen, dass ein Buch nur im Original das Wahre ist und lassen selbst E-books, die auf GadgeYoung-woman-listening-to-music_mpi9dcts wie dem Amazon Kindle gelesen werden, nicht gelten. Für diese Menschen sind Audiobücher höchstens für Personen mit eingeschränktem Seefeld oder Blinde. Und das auch nur dann, wenn das Buch nicht in
Blindenschrift erhältlich ist. Für alle anderen sind Hörbücher etwas Praktisches, da die Dateien fast überall und auf den meisten Gadgets problemlos abgespielt werden können. Damit man als User keine Probleme mit dem Abspielen der Hörbücher hat sind diese in den gängigen Formaten erhältlich.

Hörbücher in mp3

Das mp3 Format ist wohl mittlerweile das bekannteste Dateiformat für Audiodateien. Die komprimierten Sounddateien benötigen nur etwa ein Zehntel vom Speicherplatz einer regulären CD. Die Einbußen in der Klangqualität sind dagegen nur minimal. Besonders bei Hörbüchern kann man eigentlich keine akustischen Unterschiede zur CD feststellen. Aufgrund der geringen Dateigrößen sind mp3 Dateien seit Ende der 1990er Jahre sehr beliebt. Die meisten Streamingdienste (auch für Hörbücher) verwenden mp3.

Hörbücher im WMA Format

WMA Dateien sind die Originalen Windows Audiodateien. Das Format eignet sich jedoch gut um Hörbücher zu komprimieren. Da es aber von dieser Firma ist, kann das File nicht in seinem Original auf Apple Geräten wiedergegeben werden. Für die benötigt der Benutzer von Apple Gadgets eine Erweiterung oder einen extra Player wie den VLC media player. Da es solche Erweiterungen jedoch wie „Sand am Meer“ gibt, bestehen hier keinerlei Probleme.

AAC als Hörbuchformat

AAC steht für Advanced Audio Coding und ist eine Entwicklung der MPEG Gruppe. Das AAC Format ist wohl allen Apple-Usern aus dem iTunes Store bekannt. Angeblich soll dieses Format eine bessere Klangqualität bei kleinerer Datenmenge als mp3 besitzen. Ob dies wirklich so ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Bei unseren Tests konnten wir keinerlei Unterschiede feststellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.